Stadtplan

Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis für im Ausland lebende Deutsche anl. der Bundestagswahl am 24.September 2017

Wahlberechtigte können an der Wahl zum Deutschen Bundestag grundsätzlich nur teilnehmen, wenn sie in der Bundesrepublik Deutschland in einem Wählerverzeichnis eingetragen sind. Wahlberechtigt sind nach § 12 Abs. 1 Bundeswahlgesetz alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, nicht nach § 13 Bundeswahlgesetz vom Wahlrecht ausgeschlossen sind und seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten.

Deutsche, die außerhalb der Bundesrepublik Deutschland leben und in der Bundesrepublik Deutschland nicht für eine Wohnung gemeldet sind, werden nur auf förmlichen Antrag (amtliches Formblatt) und nur nach Abgabe einer Versicherung an Eides statt in ein Wählerverzeichnis eingetragen. Zuständige Gemeindebehörde, an die der Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis für Deutsche, die im Ausland leben zu richten ist, ist die Gemeindebehörde der letzten –gemeldeten- Hauptwohnung in der Bundesrepublik Deutschland. Das benötigte Formular zur Eintragung in das Wählerverzeichnis für im Ausland lebende Deutsche kann wie folgt beantragt werden: schriftlich: Gemeinde Gangelt, Wahlamt, Burgstr. 10, 52538 Gangelt, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, telefonisch: 02454/588301.

Die ausgefüllten Anträge müssen bis spätestens Sonntag, den 03. September 2017, der zuständigen Gemeindebehörde vorliegen.