Müllsammelaktion 2018 der Gemeinde Gangelt

Langbroich
Wie gewohnt, immer eine Woche nach dem Karnevalsumzug machten sich die Langbroicher und Harzelter auf den Weg, um ihre Ortschaften von Müll zu befreien. Am Samstag, den 17. Februar 2018 traf sich Ortsvorsteher Harry Himpel wieder mit vielen fleißigen Helfern aller Ortsvereine sowie Flüchtlingen und durchsuchten Straßen, Wiesen und Felder rund um beide Ortschaften. Bis an die Ortsgrenze von Breberen wurden mit mehreren Gruppen der Saeffelbach, Weiden und Felder gesäubert. Sehr erfreulich war, dass sich viele Jugendliche und Kinder an der Müllsammelaktion beteiligten.
Die Frauengemeinschaft sorgte am Ende der Aktion bestens für das leibliche Wohl der Helfer – denn Arbeit macht bekanntlich hungrig.
Vielen herzlichen Dank nochmals an die fleißigen Helfer und die Gemeindeverwaltung Gangelt
für deren Unterstützung.

Kennen Sie schon die lokale Aktionsgruppe „Westzipfelregion“ e.V. ?

Die Webseite der lokalen Aktionsgruppe Westzipfelregion e.V. ist bereits online.
Besuchen Sie doch mal die Webseite und lassen Sie sich von den spannenden Projektideen inspirieren.
Oder noch besser: Bringen Sie sich selbst mit Ihren eigenen Ideen in den verschiedenen Projektgruppen ein und wirken Sie aktiv an den Prozessen mit. Unter dem  Link finden Sie alle Informationen rund um die lokale Arbeitsgruppe Westzipfelregion e.V..

Schöffenwahl 2018

 

Schöffenwahl 2018 Logo

Mitreden kann jeder - entscheiden auch... Bewerben Sie sich als Schöffe!

Es gibt viele Ungerechtigkeiten in der Welt, auf die wir keinen Einfluss haben. Aber wussten Sie, dass Sie als Schöffin oder Schöffe ehrenamtlich das Richteramt ausüben und so selbst etwas für die Gerechtigkeit tun können? Denn bei Straf- und Jugendstrafprozessen am Amts- oder Landgericht urteilen neben Berufsrichterinnen und Berufsrichtern auch zwei Schöffinnen oder Schöffen.
Sie sind Mitglieder des Gerichts und in vollem Umfang bei fast allen Entscheidungen gleichberechtigt, zum Beispiel über Schuld oder Unschuld und beim Strafmaß. Sie bringen ihre Lebens- und Berufserfahrung ein und unterstützen damit eine volksnahe und gerechte Urteilsfindung.