Stadtplan

  • Rathaus neu

Abfallwirtschaft

Die Gemeinde Gangelt ist als so genannter „öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger (örE)“ dazu verpflichtet, die in ihrem Gebiet angefallenen Abfälle zu verwerten oder zu beseitigen. Sie hat damit die Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG beauftragt.

Kontakt Schönmackers:
Webseite: www.schoenmackers.de
Emailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Service-Nummer: 0800 / 1 137 731

Abfallentsorgungsgebühren

Grundgebühr 80 bzw. 120 Liter Tonne: 58,66 EUR/Jahr
Grundgebühr Abfallgemeinschaft 80 bzw 120 Liter Tonne jeweils 57,04 EUR/Jahr
Grundgebühr 1.100 Liter Restmüllcontainer: 102,66 EUR/Jahr
Gewichtsgebühr für 1kg Restabfall: 0,18 EUR
Gewichtsgebühr für 1kg Bioabfall: 0,15 EUR

Generell vierzehntägliche Leerung

Die Anschlusspflichtigen erhalten je angemeldetes Restmüllgefäß 6 Wertmarken zu je 0,5 m3 für Grünabfälle und 2 Wertmarken zu je 2 m3 zur Sperrmüllanlieferung bzw. zu je 1,5 m3 zur Sperrmüllabholung.
Die Anschlusspflichtigen haben die Möglichkeit die 6 Grünschnittwertmarken gegen 1 Sperrmüllabholmarke zu 3 m3 und die 2 Sperrmüllwertmarken gegen 6 x 0,5 m3 (= 3 m3) Grünschnittwertmarken zu tauschen. Die Wertmarken gelten nur für die Abholungen/Anlieferungen des Jahres, das auf ihnen vermerkt ist.

Abfallbehälter

1) Die Gemeinde bestimmt nach Maßgabe einer geordneten Abfallentsorgung sowie betrieblicher Erfordernisse und unter Berücksichtigung bestehender Erfahrungswerte über die Anzahl der aufzustellenden Restmüllbehälter. 

2) Die Gemeinde stellt für jeden Haushalt mindestens einen 80 Liter Restabfallbehälter und eine 240 Liter Papiertonne zur Verfügung. Ausnahme: Bildung von Abfallgemeinschaften 
3) Auf Antrag können mehrere Anschlusspflichtige auf dem gleichen oder unmittelbar aneinander angrenzenden Grundstücken mit insgesamt bis zu 6 Personen eine Abfallgemeinschaft zur gemeinsamen Nutzung von Abfallbehältern bilden. 
4) Wird festgestellt, dass die vorhandenen Abfallbehälter für die Aufnahme des regelmäßig anfallenden Abfalls nicht ausreichen und sind zusätzliche Abfallbehälter nicht beantragt worden, so haben die Anschlusspflichtigen nach schriftlicher Aufforderung durch die Gemeinde die erforderlichen Abfallbehälter aufzustellen. Kommen sie dieser Aufforderung nicht nach, so haben sie die Aufstellung der Abfallbehälter durch die Gemeinde zu dulden und entsprechende Gebühren zu entrichten. 
Für das Einsammeln und Befördern von Abfällen sind folgende Abfallbehälter zugelassen:

Restmüllbehälter (graue Tonne) mit einem Fassungsvermögen von 80 l
Restmüllbehälter (graue Tonne) mit einem Fassungsvermögen von 120 l
Restmüllbehälter mit einem Fassungsvermögen von 1.100 l
Wertstoffsäcke (gelbe Säcke) mit einem Fassungsvermögen von 90 l
Bioabfallbehälter (braune Tonne) mit einem Fassungsvermögen von 120 l
Altpapierbehälter (blaue Tonne) mit einem Fassungsvermögen von 240 l

Grünschnitt

Grünabfälle werden bei Ihnen vor Ort abgeholt. Die Termine entnehmen Sie bitte dem aktuellen Abfallkalender. Benutzen Sie eine Abrufkarte und senden diese mit den Wertmarken an die Firma Schönmackers. Alternativ können Sie die Onlineanmeldung benutzen. Die Anmeldungen müssen spätestens 14 Tage vor den Sammelterminen bei dem Entsorgungsunternehmen eingehen, um Ihnen den Abholtermin mitteilen zu können. Grünabfälle müssen in offenen, leerbaren Behältnissen, Papiersäcken bzw. mit Kordel gebündelt bereitgestellt werden. 
Sofern Sie Baumstubben und Stämme zur Abfuhr bereitstellen, dürfen diese eine Länge von 1 Meter und einen Durchmesser von 10 cm nicht überschreiten. Bitte achten Sie darauf, dass jedes Bündel Grünschnitt das maximale Gewicht von 25 kg nicht überschreitet. Heckenschnitt ist in offenen, leerbaren Behältern oder Säcken so an den Straßenrand zu legen, dass der Verkehr nicht beeinträchtigt wird. 
Rodungsmaterial ist kein Grünschnitt! Rasenschnitt und Laub gehören nicht zum Grünschnitt, sondern in die Biotonne.

Eigenanlieferung von Grünschnitt

Recyclinghof der Firma Schönmackers
Ottostraße 13 (Gewerbegebiet Niederheid)
Telefon: 02451- 48205 - 25
Mo. - Fr. von 08.00 Uhr - 17.30 Uhr und 
Sa. von 08.00 Uhr - 13.00 Uhr 

und

Deponie der Firma Schlun zwischen Breberen und Saeffelen 
Mo. bis Do. von 07.00 Uhr - 16.30 Uhr 
Fr. von 07.00 Uhr - 15.30 Uhr und 
Sa. von 07.00 Uhr - 12.00 Uhr anliefern.

Die Anschlusspflichtigen erhalten je angemeldetes Restmüllgefäß 6 Wertmarken zu je 0,5 m3 für Grünabfälle und 2 Wertmarken zu je 2 m3 zur Sperrmüllanlieferung bzw. zu je 1,5 m3 zur Sperrmüllabholung.
Die Anschlusspflichtigen haben die Möglichkeit die 6 Grünschnittwertmarken gegen 1 Sperrmüllabholmarke zu 3 m3 und die 2 Sperrmüllwertmarken gegen 6 x 0,5 m3 (= 3 m3)
Grünschnittwertmarken zu tauschen. Die Wertmarken gelten nur für die Abholungen/Anlieferungen des Jahres, das auf ihnen vermerkt ist.

Sperrgut

Sperrgut wird bei Ihnen vor Ort abgeholt. Die Termine entnehmen Sie bitte dem aktuellen Abfallkalender. Benutzen Sie eine Abrufkarte und senden diese mit den Wertmarken an die Firma Schönmackers. Alternativ können Sie die Onlineanmeldung benutzen.Alle Abfälle, die wegen ihrer Größe oder ihres Gewichts nicht in die Restmülltonne passen, sind Sperrgut. Wohnungsauflösungen sind kein Sperrmüll. Bitte beachten Sie, dass Holz und Sperrmüll getrennt bereitgestellt werden muss. Die Abholung erfolgt am gleichen Tag. Kleinmaterial in Kisten, Kartons oder Tüten gehört nicht zum Sperrgut. 

Die Anschlusspflichtigen erhalten je angemeldetes Restmüllgefäß 6 Wertmarken zu je 0,5 m3 für Grünabfälle und 2 Wertmarken zu je 2 m3 zur Sperrmüllanlieferung bzw. zu je 1,5 m3 zur Sperrmüllabholung.
Die Anschlusspflichtigen haben die Möglichkeit die 6 Grünschnittwertmarken gegen 1 Sperrmüllabholmarke zu 3 m3 und die 2 Sperrmüllwertmarken gegen 6 x 0,5 m3 (= 3 m3)
Grünschnittwertmarken zu tauschen. Die Wertmarken gelten nur für die Abholungen/Anlieferungen des Jahres, das auf ihnen vermerkt ist.

Birgden-Hanbusch (Telefon 02454 - 6133)
Mo. bis Fr. von 07.00 Uhr - 17.00 Uhr und
Sa. von 08.00 Uhr - 13.00 Uhr

Ausgenommen sind Bauholz und ähnliche Materialien aus Abbruch, Aus- und Umbauarbeiten.
Für die Eigenanlieferung von Sperrmüll müssen Sie die beiden 3 m³ Marken gegen 2 Wertmarken für Sperrmüll zu je 2 m³ bei der Gemeindeverwaltung Gangelt tauschen. Die Wertmarken gelten nur für Abholungen bzw. Anlieferungen des Jahres, das auf ihnen vermerkt ist.

Leichtstoffe - gelber Sack

Das Einsammeln von Verkaufsverpackungen, die nicht aus Papier oder Glas sind, erfolgt im Auftrag der Dualen Systeme durch die Firma Schönmackers. Erkennbar falsch befüllte Säcke werden bei der Sammlung nicht mitgenommen. Gegen Vorlage einer Abholkarte erhalten Sie jeweils eine Rolle gelber Säcke (=13 Stück) an den Ausgabestellen:

Getränke von der Heiden
Heinrich-Josef-Otten-Str. 4

52538 Gangelt 

Kiosk Birgden 
Heike Kluge 
Bahnhofstr. 8 
52538 Gangelt-Birgden 
Tel.: (02454) 938476

Weitere Abholkarten für Gelbe Säcke erhalten Sie im Rathaus Gangelt oder telefonisch unter 
der Telefonn
r. 0800 -888 43 73 (gebührenfrei) oder online unter dem Link Leichtstoffe 

Schadstoffhaltige Abfälle

Alle schadstoffhaltigen Abfälle in haushaltsüblichen Kleinmengen wie Farben, Lacke und Säuren können an folgender Umschlaganlage abgegeben werden:

Deponie Gangelt-Hanbusch
Telefon 02454 - 6133
montags bis freitags von 07.00 Uhr - 17.00 Uhr &
samstags von 08.00 Uhr - 13.00 Uhr 

Altöl und Batterien muss von den Vertreibern (z.B. Tankstellen, Fachhandel) in der Menge, die Sie eingekauft haben, kostenlos zurückgenommen werden. Bewahren Sie sicherheitshalber den Kassenzettel oder andere Belege auf, um bei der späteren Rückgabe Problem zu vermeiden. 
Arzneimittel sind als Restmüll zu entsorgen.

Altpapier

Hierzu zählen alle Druckerzeugnisse und Verpackungen aus Papier, Pappe und Karton, wie z.B. Kataloge, Zeitschriften, Waschmittelkartons, Papiertüten. Nicht zum Altpapier gehören unter anderem Fotos, Tapeten, Zementsäcke, Kohlepapier etc. Die Termine entnehmen Sie bitte dem Abfallkalender!
Schönmackers stellt allen Bürgerinnen und Bürgern kostenlos die Altpapiertonne bereit und bietet somit die bequeme Entsorgung des Altpapiers von Haus zu Haus an. Die Altpapiertonne wird alle vier Wochen geleert und hat ein Fassungsvermögen von 240 l. Bei Mehrbedarf besteht die Möglichkeit gesonderte Vereinbarungen mit Schönmackers zu treffen.