• Historie 04 Kahnweiher

Gangelt Historie

Die älteste bekannte Urkunde, in der Gangelt mit dem Datum 828 erwähnt wird, stammt von Einhard, dem Biographen Kaiser Karls des Großen. Nicht nur diese Urkunde erzählt davon, dass Gangelt ein Etappenort mit Herberge und Wirtshäusern war, der auf Reisen zwischen den Kaiserpfalzen Nijmegen und Aachen angesteuert wurde.
Die Stadtgründung erfolgte um 1243. Die fast 800 Jahre alten Stadtmauern zeugen davon, dass Gangelt im Mittelalter ein bedeutender Ort für die Umgebung war, der durch eine Befestigung geschützt werden musste. 

Die Gemeinde Gangelt setzt sich aktuell aus 19 Ortsteilen zusammen und hat lt. Einwohnermelderegister eine Bevölkerungszahl von 11.836 (Stand August 2013). Diese Gliederung entstand erst am 1. Juli 1969, als die Gemeinden Breberen-Schümm und Birgden im Zuge der kommunalen Neugliederung eingemeindet wurden.