Französische Verhältnisse in Gangelt

Wer gerne ein Schweinchen wirft und dann noch mit schweren Stahlkugeln versucht, möglichst nah beim Schweinchen zu landen oder es gar zu treffen, ist kein Tierquäler, sondern ein passionierter Boulespieler. Mittlerweile kennen viele bei uns den in Frankreich beliebten Volkssport. In unserem Nachbarland gibt es in jedem Ort eine Boulebahn, eine etwa 30 Quadratmeter ebene Fläche mit feinem Schotter oder Sand. Zudem ist fast jeder Franzose im Besitz eines Boulesets, das aus dem Schweinchen, einer kleinen Zielkugel aus Holz, und drei (oder hier in Deutschland mehr) Stahlkugeln und einer Schnur zum Abstandmessen besteht. Ganz gut ausgestattete Boulespieler verfügen sogar über einen kleinen Magneten an einer Schnur, um die Kugeln im Stehen wieder aufheben zu können.

Beobachtet man das Spiel, wird einem schnell klar, worum es geht: einerseits die eigene Kugel nahe des Schweinchens zu platzieren (legen) und andererseits die Position der gegnerischen Kugeln durch Wegschlagen (Schießen) zu verschlechtern. Das, was so einfach aussieht, ist gar nicht so leicht: Die schweren Kugeln, die Präzision des Wurfes, die Beschaffenheit des Platzes, die Anordnung der gegnerischen Kugeln, all das muss beim Wurf berücksichtigt werden. Anschließend wird dann der jeweilige Wurf ausgiebig diskutiert, vermessen und bewertet.

Seit 2019 gibt es auch in Gangelt zwei Boulebahnen, die zu diesem entspannten Freizeitsport für Jung und Alt einladen. Die Boulebahnen befinden sich neben dem Rathaus auf den Burgwiesen. Auch zwei Picknickbänke, eine Tischtennisplatte und ein großer Spielplatz laden ein, hier ein paar gemütliche Stunden zu verbringen.

Im letzten Monat hat der Ortsvorsteher von Gangelt, Gerd Schütz, zusammen mit Bürgermeister Guido Willems an jeder Boulebahn eine Tafel mit den Spielregeln aufbauen lassen, damit auch Anfänger sich mit dem Spiel vertraut machen können. Diejenigen, die noch nicht im Besitz eines Boule-Sets sind, können sich während der Öffnungszeiten gerne ein Set beim Zentralen Dienst im Rathaus gegen eine Leihgebühr von 20 Euro ausleihen.

Packen Sie Ihren Picknick-Korb mit Baguette, Käse, Wein und kühlen Getränken, bringen Sie Ihre Boulekugeln mit und allez hopp – los gehts.

Bonne chance – viel Glück!

Boule