Die Löscheinheit Stahe erweitert in Eigenleistung aktuell ihr Gerätehaus. Der Erweiterungsbau wurde erforderlich, um getrennte Räume (Umkleiden, Toiletten, Duschen) für die Damen und Herren der Einheit schaffen zu können.

Mit rund 180.000 € wurde in den vergangenen Wochen die Innendecke der Turnhalle Breberen erneuert. Dabei wurde erstmals auch eine Deckenstrahlheizung eingebaut und die Beleuchtung erneuert. Diese beiden Maßnahmen führen zu einer weiteren Verbesserung der Energiebilanz des Gebäudes. 

 

In Stahe haben nach erfolgtem Abbruch des Pfarrheimes die Bauarbeiten für das neue Dorfgemeinschaftshaus begonnen. Der offizielle 1. Spatenstich wurde am 10. September vollzogen. Zwischenzeitlich wurden bereits umfangreiche Erdarbeiten ausgeführt und Streifenfundamente angelegt. Die Erdarbeiten werden zu einem großen Teil in Eigenleistung der Dorfbevölkerung erledigt. Das Land Nordrhein-Westfalen hat das Projekt in das Dorferneuerungsprogramm 2019 aufgenommen. Daher kann ein Zuschuss in Höhe von 250.000 € erwartet werden.

Aufgrund ihrer Mannschaftsgröße erhielt die Löscheinheit Hastenrath bereits im Jahr 2017 als weiteres Einsatzfahrzeug ein Mannschaftstransportfahrzeug. Nach einer Planungsphase startete dann Ende 2018 ein Erweiterungsbau, der von der Löscheinheit – soweit möglich – in Eigenleistung errichtet wird und zwischenzeitlich weitgehend fertiggestellt ist. Im Zuge des Erweiterungsbaus wurde auch die alte Elektroheizung des Gerätehauses gegen eine moderne Erdgasheizung ausgetauscht. Auch diese Arbeiten erfolgten in Eigenleistung.